Erol Yildiz

ORCID:0000-0003-2338-4513

Erol Yildiz (Prof. Dr.) teaches and researches at the faculty of education at Universität Innsbruck. His main areas of work are migration and education, post-migrant studies as well as city and urbanity.

Series Editor: Kultur & Konflikt, Postmigration Studies

transcript-Publications in the Research Fields: Cultural Studies, Education Studies, Migration Pedagogy, Intercultural Education, Political and Civic Education, Political Science, Postcolonial Studies, Sociology, Sociology of Migration

Publications in the Series: Culture and Social Practice, Kultur & Konflikt, Postmigration Studies

Publications

No results were found for the filter!

Book Chapter


  1. No integration?!

    Was heißt hier Parallelgesellschaft? Von der hegemonialen Normalität zu den Niederungen des Alltags

    Seiten 153 - 168

  2. Die Wirklichkeit lesen

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  3. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  4. Wirklichkeit anders lesen – Worte zur Einleitung

    Seiten 7 - 18
  5. Das Postmigrantische und das Politische

    Seiten 21 - 42
  6. AutorInnenverzeichnis

    Seiten 295 - 300

  7. Postmigration

    A postmigrant contrapuntal reading of the refugee crisis and its discourse

    Seiten 109 - 130

  8. Postmigrantisch gelesen

    Postmigrantische Lesart transnationaler Lebensentwürfe

    Seiten 31 - 48

  9. Postmigrantische Visionen

    Frontmatter

    Seite 1
  10. Editorial

    Seiten 2 - 4
  11. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  12. Einleitung

    Seiten 7 - 10
  13. Vom methodologischen Nationalismus zu postmigrantischen Visionen

    Seiten 43 - 62
  14. Autorinnnen und Autoren

    Seiten 249 - 256

  15. Zum Umgang mit Migration

    Die weltoffene Stadt

    Seiten 11 - 24

  16. Nach der Migration

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  17. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  18. Einleitung

    Seiten 9 - 16
  19. Postmigrantische Perspektiven

    Seiten 19 - 48
  20. Autorinnen und Autoren

    Seiten 291 - 295
  21. Backmatter

    Seiten 296 - 297

  22. Migration und künstlerische Produktion

    MIGRATION ALS URBANE RESSOURCE. VOM ÖFFENTLICHEN DISKURS ZUR ALLTAGSPRAXIS

    Seiten 251 - 270

  23. Marginale Urbanität: Migrantisches Unternehmertum und Stadtentwicklung

    Stadt und migrantische Ökonomie: Kultur der Selbständigkeit

    Seiten 119 - 130

  24. Die weltoffene Stadt

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  25. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  26. Vorwort

    Seiten 7 - 8
  27. Einleitung

    Seiten 9 - 14
  28. 1. Urbanes Kaleidoskop

    Seiten 15 - 26
  29. 2. Ein historischer Blick auf Migration

    Seiten 27 - 40
  30. 3. Die Öffnung der Städte zur Welt

    Seiten 41 - 54
  31. 4. Umgang mit Migration und urbaner Diversität

    Seiten 55 - 76
  32. 5. Fremdheit im urbanen Kontext

    Seiten 77 - 94
  33. 6. Migrantische Ökonomie: Ankommen auf eigene Rechnung

    Seiten 95 - 108
  34. 7. Zur sozialen Grammatik des urbanen Lebens am Beispiel eines Kölner Stadtteils

    Seiten 109 - 134
  35. 8. Unspektakuläre Alltagspraxis in einem Kölner Viertel

    Seiten 135 - 158
  36. 9. Biographien in Bewegung

    Seiten 159 - 176
  37. 10. Urbanität und postmigrantische Lebensentwürfe

    Seiten 177 - 188
  38. Literatur

    Seiten 189 - 203
  39. Backmatter

    Seiten 204 - 206

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement