Helge Schwiertz

Helge Schwiertz works at the Institute for Migration Research and Intercultural Studies (IMIS) as well as the Institute of Social Sciences at the University of Osnabrück in Germany. He wrote his PhD on the radical democracy of migratory struggles with a focus on the organizing and political practices of migratory youth in Germany and the United States. He was a visiting scholar at the University of California, Los Angeles (UCLA) and the University of Vienna. He is a member of the editorial board of movements. Journal for Critical Migration and Border Regime Studies. His research interests include migration and border studies, anti-migrant movements and racism, (pro-)migrant organizing, citizenship studies, radical democracy and political theory.

Series Editor: movements. Journal for Critical Migration and Border Regime Studies

transcript-Publications in the Research Fields: Education Studies, Migration Pedagogy, Intercultural Education, Parties, Social Movements, and Civil Society, Political and Civic Education, Political Science, Sociology, Sociology of Migration

Publications in the Series: Political Science

Web: Uni Osnabrück
academia.edu

Publications

No results were found for the filter!

Book Chapter


  1. Konfliktfeld Fluchtmigration

    Die Selbstorganisierung geflüchteter Jugendlicher

    Seiten 281 - 298

  2. Migration und radikale Demokratie

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  3. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  4. Abkürzungsverzeichnis

    Seiten 9 - 10
  5. Danksagung

    Seiten 11 - 12
  6. 1. KÄMPFE IM UND GEGEN DAS MIGRATIONSREGIME IN DEUTSCHLAND UND DEN USA

    Seiten 13 - 18
  7. 2. VERORTUNG IM FORSCHUNGSSTAND ZU MIGRATION UND DEMOKRATIE

    Seiten 19 - 23
  8. 3. ERKENNTNISINTERESSE UND FRAGESTELLUNG

    Seiten 24 - 25
  9. 4. FALLAUSWAHL, METHODEN UND VORGEHENSWEISE

    Seiten 26 - 27
  10. 5. AUFBAU DES BUCHES

    Seiten 27 - 28
  11. 1. WISSENSPRODUKTION IM FELD DER MIGRATION

    Seiten 29 - 35
  12. 2. EINE METHODOLOGIE QUALITATIVER FORSCHUNG UND THEORETISCHER ANALYSE

    Seiten 35 - 46
  13. 1. DEMOKRATIE ZWISCHEN INSTITUTION UND REVOLUTION

    Seiten 47 - 54
  14. 2. DIE POLITISCHE DIFFERENZ

    Seiten 54 - 68
  15. 3. DIE DEMOKRATISCHE DIFFERENZ

    Seiten 68 - 93
  16. 4. ZUSAMMENFASSUNG

    Seiten 93 - 96
  17. 1. DAS US-AMERIKANISCHE MIGRATIONSREGIME

    Seiten 97 - 118
  18. 2. DAS DEUTSCH-EUROPÄISCHE MIGRATIONSREGIME

    Seiten 118 - 138
  19. 3. MIGRATIONSREGIME, GESELLSCHAFTSFORMEN UND POLITISCHE KULTUREN IM VERGLEICH

    Seiten 138 - 146
  20. 1. ENTSTEHUNG DER MIGRANTISCHEN SELBSTORGANISIERUNGEN

    Seiten 147 - 159
  21. 2. COMING-OUT UND GEGENKONFERENZ ALS TYPISCHE INTERVENTIONSFORMEN

    Seiten 159 - 182
  22. 1. POSITIONEN, GRENZEN UND KREUZUNGEN DER BETROFFENHEIT

    Seiten 184 - 196
  23. 2. KONFLIKT UND KOOPERATION IM VERHÄLTNIS ZU UNTERSTÜTZENDEN

    Seiten 196 - 208
  24. 3. SPEZIFISCHE RÄUME UND BEZIEHUNGEN DER SELBSTORGANISIERUNG

    Seiten 208 - 222
  25. 4. ZWISCHENFAZIT

    Seiten 222 - 226
  26. 1. POLITISCHE SUBJEKTIVITÄT UND REPRÄSENTATION

    Seiten 227 - 259
  27. 2. ABSICHTEN UND POLITISCHE AUSRICHTUNGEN IM KAMPF GEGEN ENTRECHTUNG

    Seiten 259 - 286
  28. 3. INTERVENTIONSFORMEN ZWISCHEN KOOPERATION UND KONFRONTATION

    Seiten 286 - 302
  29. 4. ZWISCHENFAZIT

    Seiten 302 - 306
  30. 5. ÜBERLEITUNG: "DEMOKRATIE" AUS DER PERSPEKTIVE MIGRANTISCHER JUGENDLICHER

    Seiten 307 - 316
  31. VIII. Demokratie als Praxis

    Seiten 317 - 344
  32. IX. Schlussbetrachtung

    Seiten 345 - 360
  33. Literatur

    Seiten 361 - 394
  34. Interviewverzeichnis

    Seiten 395 - 398

  35. Handbuch Poststrukturalistische Perspektiven auf soziale Bewegungen

    Demokratie als konflikthafte Praxis

    Seiten 264 - 279

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement