Marc Ries

Marc Ries earned a doctoral degree in philosophy in 1995 at the University of Vienna. Cultural-theoretical and aesthetical issues give rise to studies on mass media, society and art. Visiting professor at Friedrich-Schiller-Universität Jena and Hochschule für Graphik und Buchkunst Leipzig. Since 2010 Professor for sociology and media theory at Hochschule für Gestaltung in Offenbach. 2009 concept and co-curator of the exhibition talk.talk – Das Interview als ästhetische Praxis in Leipzig/Graz/Salzburg.

transcript-Publications in the Research Fields: Art and Visual Studies, Art Theory, Cultural Studies, Cultural Theory, Digital and Social Media, Media Aesthetics, Media Studies, Sociology, Sociology of Media

Publications in the Series: Cultural and Media Studies, Culture & Theory, Media Studies

Web: www.b3biennale.com
Hochschule für Gestaltung Offenbach

Publications

No results were found for the filter!
On Desire
from €26.99
Release date:

* = Prices incl. VAT plus shipping costs

Details
Bernd Kracke / Marc Ries (Hg./eds.)
On Desire

Positionen zeitbasierter und immersiver Künste / Positions of time-based and immersive arts

The book brings together international positions relating to the time-based, immersive arts with an essay developping a theoretical framework relating the moving image to desire.

Book Chapter


  1. Topologie.

    Zur Topologie des Kinos - und darüber hinaus

    Seiten 297 - 308

  2. dating.21

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  3. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  4. »Zeigt mir, wen ich begehren soll«. Begegnung und Internet

    Seiten 11 - 24
  5. Zu den Autor/-innen

    Seiten 243 - 248
  6. Backmatter

    Seiten 249 - 251

  7. Negotiating Urban Conflicts

    Reflections on a Cartography of the Non-Visible. Urban Experience and the Internet

    Seiten 167 - 176

  8. On Desire

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  9. INHALT / CONTENT

    Seiten 5 - 6
  10. PREFACE

    Seiten 7 - 8
  11. DAS BEWEGTE BILD DES BEGEHRENS / The Moving Image of Desire

    Seiten 9 - 24
  12. PROLOG On Desire

    Seiten 25 - 32
  13. In den Hauptrollen: Desire und Begehren/In the Leading Roles: Desire and Aspiration

    Seiten 33 - 36
  14. AUSSTELLUNG/EXHIBITION

    Seiten 37 - 109
  15. SAMMLUNGEN/COLLECTIONS

    Seiten 110 - 117
  16. FILME/MOVIES

    Seiten 118 - 129
  17. SPECIALS / VR Kino

    Seiten 130 - 134
  18. ARTE 360

    Seiten 135 - 137
  19. Fulldome

    Seiten 138 - 157
  20. VR Installations

    Seiten 158 - 159
  21. Filmuniversität Babelsberg

    Seiten 160 - 161
  22. Zürcher Hochschule der Künste

    Seiten 162 - 167
  23. PARCOURSPARTNER Schauspiel / Oper Frankfurt

    Seite 168
  24. Frankfurter Kunstverein

    Seite 169
  25. Museum Sinclair-Haus

    Seite 170
  26. Kunsthalle Darmstadt

    Seite 171
  27. Portikus Frankfurt

    Seite 172
  28. Nassauischer Kunstverein Wiesbaden

    Seite 173
  29. Exzellenzcluster Normative Orders

    Seiten 174 - 175
  30. AWARDS B3 BEN Award 2017

    Seiten 176 - 179
  31. Ingvild Goetz

    Seiten 180 - 181
  32. Jonas Mekas

    Seiten 182 - 183
  33. GÄSTE GUESTS A-Z

    Seiten 184 - 198
  34. ANHANG APPENDIX Bildnachweis Photo credits Team Impressum Imprint

    Seiten 199 - 202

  35. Expanded Senses

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  36. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  37. Vladimir Nabokov

    Seiten 7 - 8
  38. Wahrnehmung ist die Alltagsutopie der Befriedigung. Eine Einführung

    Seiten 9 - 22
  39. René Fülöp-Miller

    Seiten 23 - 24
  40. Antonin Artaud

    Seiten 40 - 42
  41. Theodor W. Adorno

    Seite 88
  42. Achille Mbembe

    Seite 104
  43. Gilles Deleuze

    Seite 136
  44. Béla Balázs

    Seite 156
  45. Judith Butler

    Seiten 173 - 174
  46. John Brian Harley

    Seiten 192 - 194
  47. Hans Blumenberg

    Seite 222
  48. Front Matter 2

    Seiten 223 - 244
  49. Contents

    Seiten 245 - 246
  50. Vladimir Nabokov

    Seiten 247 - 248
  51. Perception is the everyday utopian dream of satisfaction. An Introduction

    Seiten 249 - 260
  52. René Fülöp-Miller

    Seiten 261 - 262
  53. Antonin Artaud

    Seiten 276 - 278
  54. Theodor W. Adorno

    Seite 314
  55. Achille Mbembe

    Seite 328
  56. Gilles Deleuze

    Seite 354
  57. Béla Balázs

    Seite 370
  58. Judith Butler

    Seiten 385 - 386
  59. John Brian Harley

    Seiten 403 - 404
  60. Hans Blumenberg

    Seite 430

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement