Sarah Reuss

Sarah Reuss, born 1985, works as a teacher and recieved her PhD at the German Institute of Leibniz- Universität Hannover. She is pursuing research on a performative turn in literary studies and didactics with a focus on aesthetics, reading and narratology.

transcript-Publications in the Research Fields: German Literature Studies, Literary Studies, Literary Theory and Literary Studies, Philosophy, Philosophy of Media, Philosophy of Language and Aesthetics

Publications in the Series: Literary Theory

Web: Academia

Publications

No results were found for the filter!

Book Chapter


  1. Das Lesen als Handlung

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  3. 1. Einleitung

    Seiten 7 - 16
  4. 2.1 Vollzug statt Performanz

    Seiten 17 - 24
  5. 2.2 Phänomenologie und Hermeneutik

    Seiten 25 - 28
  6. 2.3 Das Vollzugsdenken

    Seiten 29 - 37
  7. 2.4 Zeit und Raum bei Heidegger

    Seiten 38 - 63
  8. 2.5 Fundierung: Kontinuität zwischen Heidegger und Gadamer

    Seiten 63 - 66
  9. 2.6 Selbst- und Fremdbezug des Verstehens

    Seiten 66 - 81
  10. 2.7 Verborgenheit der Wahrheit/Nicht-Verstehen

    Seiten 81 - 84
  11. 2.8 Heideggers Kunstwerk-Aufsatz

    Seiten 85 - 100
  12. 2.9 Zusammenfassung: Menschliches Verstehen als Vollzug

    Seiten 100 - 104
  13. 3.1 Das Verhältnis von Kunstwerk und ästhetischem Vollzug

    Seiten 105 - 107
  14. 3.2 Drei Paradigmen des ästhetischen Vollzugs

    Seiten 107 - 122
  15. 4.1 Fundierung: Ästhetische Einstellung

    Seiten 123 - 125
  16. 4.2 Ästhetische Wahrnehmung

    Seiten 125 - 133
  17. 4.3 Ästhetische Erfahrung

    Seiten 133 - 139
  18. 4.4 Ästhetische Emotion

    Seiten 139 - 146
  19. 5.1 Lesen als Gesamtvollzug

    Seiten 147 - 150
  20. 5.2 Zeiträumlichkeit sprachlichen Sinns

    Seiten 150 - 156
  21. 5.3 Fremdbezug: Eigenzeit des Texts

    Seiten 156 - 158
  22. 5.4 Fremdbezug: Eigenraum des Texts

    Seiten 158 - 164
  23. 5.5 Selbstbezug: Entrückung in den Text

    Seiten 164 - 173
  24. 5.6 Selbstbezug: Gesamtsinnesorganisation des Lesens

    Seiten 173 - 252
  25. 5.7 Fundierung: Kritik an Iser

    Seiten 252 - 256
  26. 5.8 Fundierung: Kritik an Ingardens Ästhetik

    Seiten 257 - 261
  27. 5.9 Fundierung: Kritik an der kognitionswissenschaftlichen Leseforschung

    Seiten 261 - 268
  28. Einleitung

    Seiten 269 - 275
  29. 6.1 Fundierung: Fiktionalität

    Seiten 276 - 283
  30. 6.2 Zu einer ›realistischen Haltung‹

    Seiten 283 - 286
  31. Literaturverzeichnis

    Seiten 287 - 304

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement