Birgit Mandel

Birgit Mandel (PhD) is head of cultural management, cultural mediation and arts education at the Institute for Cultural Policy, University Hildesheim.

transcript-Publications in the Research Fields: Cultural Management, Cultural Management, Cultural Policy and Cultural Education, Education Studies, Education System, History, History of the 20th Century, Museum, Museum Pedagogy and Cultural Education

Publications in the Series: Cultural and Museum Management, Jahrbuch für Kulturmanagement

Web: Uni Hildesheim

Publications

No results were found for the filter!

Book Chapter


  1. Kulturvermittlung - zwischen kultureller Bildung und Kulturmarketing

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Vorwort

    Seiten 9 - 11
  4. Kulturvermittlung. Zwischen kultureller Bildung und Kulturmarketing

    Seiten 12 - 22
  5. Kulturvermittlung am Theater als kreativer Tauschhandel. Die Schaubühne Berlin

    Seiten 198 - 204
  6. Backmatter

    Seiten 267 - 268

  7. Die neuen Kulturunternehmer

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  8. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  9. Einführung

    Seiten 7 - 10
  10. 1. Vom Verwalten zum Unternehmen. Der Strukturwandel des Kultursektors und des Kulturarbeitsmarktes

    Seiten 11 - 34
  11. 2. Charakteristika der Neuen Kulturunternehmer

    Seiten 35 - 58
  12. 3. Die Neuen Kulturunternehmen als Faktor wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Entwicklung und mögliche Konsequenzen für die Politik

    Seiten 59 - 64
  13. 4. Neue Kulturunternehmen in Deutschland - Zusammenfassung der Ergebnisse einer eigenen empirischen Befragung von 2006

    Seiten 65 - 76
  14. 5. Neue Kulturunternehmer in 10 Porträts

    Seiten 77 - 118
  15. 6. Der Weg zum Kulturunternehmer - 20 Empfehlungen

    Seiten 119 - 124
  16. 7. Serviceteil: Literatur und Links zur Selbstständigkeit im Kulturbereich

    Seiten 125 - 138
  17. Literatur

    Seiten 139 - 143
  18. Backmatter

    Seiten 144 - 145

  19. Museen neu denken

    Kontemplativer Musentempel, Bildungsstätte und populäres Entertainment-Center. Ansprüche an das Museum und (neue) Strategien der Museumsvermittlung

    Seiten 75 - 87

  20. PR für Kunst und Kultur

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  21. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  22. Vorwort

    Seiten 7 - 8
  23. I. Kultur-PR in einer multioptionalen Gesellschaft

    Seiten 9 - 36
  24. II. Methodische Vorgehensweise von Kultur-PR - ein Leitfaden für die Praxis

    Seiten 37 - 118
  25. III. PR-Praxis bundesdeutscher Kulturinstitutionen

    Seiten 119 - 224
  26. IV. Trends, Erfolgsstrategien und Perspektiven in der Kultur-PR

    Seiten 225 - 230
  27. Literatur

    Seiten 231 - 234
  28. Backmatter

    Seiten 235 - 238

  29. Forschen im Kulturmanagement

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  30. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  31. Kulturmanagementforschung Ziele, Fragestellungen, Forschungsstrategien

    Seiten 13 - 30
  32. Adressen der Autoren und Herausgeber

    Seiten 253 - 258
  33. Beiträge für das Jahrbuch 2010

    Seiten 259 - 261
  34. Backmatter

    Seiten 262 - 264

  35. Theorien für den Kultursektor

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  36. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  37. Lehrkonzepte im Kulturmanagement

    Seiten 301 - 306
  38. REZENSIONEN

    Seiten 331 - 364
  39. Verzeichnis der Adressen

    Seiten 365 - 370
  40. Beiträge für das Jahrbuch 2011

    Seiten 371 - 373
  41. Backmatter

    Seiten 374 - 376

  42. Kulturmanagement und Europäische Kulturarbeit

    Interkulturelle Kontexte managen

    Seiten 55 - 70

  43. Theater und Migration

    Interkulturelles Audience Development?

    Seiten 111 - 122

  44. Kulturmanagement und Kulturpolitik

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  45. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  46. Vom ,paternalistischen Kulturstaat' zur kooperativen Gestaltung des gesellschaftlichen Kulturlebens durch Kulturpolitik und Kulturmanagement

    Seiten 23 - 40
  47. REZENSIONEN

    Seiten 371 - 392
  48. Verzeichnis der Adressen

    Seiten 393 - 398
  49. CfP: Beiträge für das Jahrbuch 2012

    Seiten 399 - 402
  50. Backmatter

    Seiten 403 - 404

  51. Zukunft Publikum

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  52. Inhalt

    Seiten 5 - 10
  53. Audience Development als Aufgabe von Kulturmanagementforschung

    Seiten 15 - 28
  54. Nachruf auf Dr. Bernd Wagner

    Seiten 371 - 372
  55. Nina SIMON: The Participatory Museum. Santa Cruz/CA (Museum 2.0) 2010, 388 Seiten

    Seiten 391 - 392
  56. Verzeichnis der Adressen

    Seiten 413 - 418
  57. CfP: Beiträge für das Jahrbuch 2013

    Seiten 419 - 420
  58. Peer-Review-Verfahren

    Seiten 421 - 422
  59. Technisches

    Seiten 423 - 424
  60. Backmatter

    Seiten 425 - 428

  61. Interkulturelles Audience Development

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  62. INHALT

    Seiten 5 - 6
  63. INTERKULTURELLES AUDIENCE DEVELOPMENT ALS MARKETINGSTRATEGIE UND VERÄNDERUNGSPROZESS ÖFFENTLICH GEFÖRDERTER KULTURINSTITUTIONEN

    Seiten 11 - 18
  64. DAS KULTURPUBLIKUM - ERKENNTNISSE DER KULTURNUTZERFORSCHUNG

    Seiten 19 - 44
  65. PROJEKTE ZUM INTERKULTURELLEN AUDIENCE DEVELOPMENT IN SIEBEN KULTURINSTITUTIONEN IN NRW

    Seiten 45 - 96
  66. STRATEGIEN UND MASSNAHMEN DES INTERKULTURELLEN AUDIENCE DEVELOPMENTS

    Seiten 97 - 162
  67. ZUSAMMENFASSUNG UND SCHLUSSFOLGERUNGEN AUS DEN ERGEBNISSEN DER WISSENSCHAFTLICHEN BEGLEITUNG DER INTERKULTURELLEN PROJEKTE

    Seiten 229 - 244
  68. LITERATUR

    Seiten 245 - 252
  69. AUTORINNEN UND AUTOREN

    Seite 253
  70. Backmatter

    Seiten 254 - 256

  71. Theater entwickeln und planen

    Interkulturelles Audience Development

    Seiten 137 - 152

  72. Die Kunst des Möglichen - Management mit Kunst

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  73. INHALT

    Seiten 5 - 10
  74. ZUR EINFÜHRUNG IN DAS JAHRBUCH FÜR KULTURMANAGEMENT 2013

    Seiten 11 - 12
  75. VERZEICHNIS DER ADRESSEN

    Seiten 413 - 418
  76. CFP: BEITRÄGE FÜR DAS JAHRBUCH 2014

    Seiten 419 - 422
  77. PEER-REVIEW-VERFAHREN

    Seiten 423 - 424
  78. TECHNISCHES

    Seiten 425 - 426
  79. Backmatter

    Seiten 427 - 428

  80. Zeitschrift für Kulturmanagement

    "Was Alle Angeht. Oder: Was Ist Heute Populär?"

    Seiten 127 - 136
  81. Kulturmanagement in internationalen und interkulturellen Kontexten

    Seiten 85 - 104

  82. Kulturelle Übersetzer

    Internationalisierung des Kulturmanagements

    Seiten 369 - 382

  83. Jahrbuch für Kulturpolitik 2015/16

    Kulturelle Vielfalt der Einwanderungsgesellschaft als Motor für Transformation des Kulturbetriebs in Deutschland

    Seiten 391 - 398

  84. Kulturtourismus für alle?

    Touristische Kulturbesucher als Chance der Öffnung von Kultureinrichtungen für ein sozial diverses Publikum

    Seiten 39 - 58

  85. Teilhabeorientierte Kulturvermittlung

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  86. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  87. Einleitung

    Seiten 9 - 16
  88. Audience Development, kulturelle Bildung, Kulturentwicklungsplanung, Community Building

    Seiten 19 - 50
  89. Ehrenamtliche von KulturLeben Berlin als erfolgreiche Mittler zwischen kulturellen Angeboten und Erstbesuchern

    Seiten 103 - 108
  90. Sozial integrative Kulturvermittlung öffentlich geförderter Kulturinstitutionen zwischen Kunstmissionierung und Moderation kultureller Beteiligungsprozesse

    Seiten 125 - 140
  91. Autorinnen und Autoren

    Seiten 281 - 287
  92. Backmatter

    Seiten 288 - 292

  93. Kulturvermittlung heute

    Zusammenbringen, stimulieren, neu kontextualisieren, Veränderungen moderieren

    Seiten 39 - 48

  94. Jahrbuch für Kulturpolitik 2017/18

    Grenzen eines homogenen Kulturverständnisses überwinden. Veränderungen von Aufgaben und Selbstverständnis des Kulturmanagements durch Internationalisierung

    Seiten 341 - 348

  95. Staatsauftrag: »Kultur für alle«

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  96. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  97. Hinweise zur Publikation

    Seiten 9 - 10
  98. Einführung: Staatsauftrag »Kultur für alle«

    Seiten 11 - 14
  99. 1.1. Kulturpolitik in der DDR im Kontext kultureller Teilhabe – ein historischer Abriss

    Seiten 15 - 21
  100. 1.2. Leitmotive und Ziele der DDR-Kulturpolitik

    Seiten 21 - 24
  101. 1.3. System und Strukturen der Kulturpolitik und der Kulturvermittlung

    Seiten 24 - 32
  102. 1.4. DDR-spezifische Strategien, Instrumente und Institutionen der Kunst- und Kulturvermittlung

    Seiten 32 - 53
  103. 1.5. Ausbildung und Professionalisierung für Kulturarbeit

    Seiten 53 - 57
  104. 1.6. Wirkungen der Maßnahmen für kulturelle Teilhabe – Ergebnisse aus empirischen Studien

    Seiten 57 - 63
  105. 1.7. Zentrale Diskurse der DDR-Kulturpolitik und Kulturwissenschaft zu kulturellen Bedürfnissen

    Seiten 63 - 72
  106. Einleitung

    Seiten 73 - 74
  107. 2.1. Kurzpräsentation der Befragten

    Seiten 74 - 82
  108. 2.2. Ziele der DDR-Kulturpolitik in Bezug auf kulturelle Teilhabe und Kulturvermittlung

    Seiten 82 - 92
  109. 2.3. Strukturen und Organisationen von Kulturarbeit und Kulturvermittlung

    Seiten 92 - 104
  110. 2.4. Kulturbegriff und Unterscheidung in Ernste Kunst und Unterhaltungskunst

    Seiten 104 - 110
  111. 2.5. Propaganda und Zensur

    Seiten 110 - 116
  112. 2.6. Kritisches und oppositionelles Potenzial von Kulturarbeit

    Seiten 116 - 121
  113. 2.7. Wirkungen der staatlichen Aktivitäten für kulturelle Teilhabe

    Seiten 122 - 130
  114. 2.8. Veränderungen des Kulturlebens nach der Wende

    Seiten 130 - 136
  115. 2.9. Stärken und Schwächen des DDR-Kulturvermittlungssystems

    Seiten 136 - 143
  116. 2.10. Zentrale Aussagen

    Seiten 143 - 146
  117. Einleitung

    Seiten 147 - 148
  118. 3.1. Kulturelle Aktivitäten und Kulturinteresse zur DDR-Zeit

    Seiten 148 - 153
  119. 3.2. Institutionen der Vermittlung von Kunst und Kultur

    Seiten 153 - 159
  120. 3.3. Wahrnehmung des kulturellen Angebots

    Seiten 159 - 164
  121. 3.4. Propaganda und Zensur

    Seiten 164 - 167
  122. 3.5. Einschätzung des Stellenwertes von Kunst und Kultur für den Staat

    Seiten 167 - 168
  123. 3.6. Kultur für alle – Ziele und Wirkungen

    Seiten 168 - 174
  124. 3.7. Zusammenfassung

    Seiten 174 - 176
  125. Einleitung

    Seite 177
  126. 4.1. Zentraler Klub der Jugend »Martin Andersen Nexö« in Dresden – bekannt als »Scheune«

    Seiten 178 - 185
  127. 4.2. »Klubhaus der Werktätigen« der Filmfabrik Wolfen

    Seiten 185 - 193
  128. 4.3. Gewandhaus zu Leipzig

    Seiten 193 - 200
  129. 4.4. Zusammenfassung

    Seiten 200 - 202
  130. 5.1. Zusammenfassung zentraler Erkenntnisse

    Seiten 203 - 206
  131. 5.2. Widersprüche der Kulturarbeit in der DDR

    Seiten 206 - 209
  132. 5.3. Impulse für aktuelle Diskurse einer teilhabeorientierten Kulturpolitik und Kulturvermittlung

    Seiten 209 - 212
  133. 5.4. Schlusswort

    Seiten 212 - 214
  134. Ausgewählte Interviews mit Expertinnen und Experten

    Seiten 215 - 261
  135. Ausgewählte Interviews mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen

    Seiten 262 - 292
  136. Literatur- und Quellenverzeichnis

    Seiten 293 - 308

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement