Stefan Hajduk

Stefan Hajduk (Dr. phil., M.A.), is Lecturer in German Studies at the University of Adelaide. His research area includes aesthetics, interculturality, literary history and theory from 1750-present.

transcript-Publications in the Research Fields: German Literature Studies, Literary Studies

Publications in the Series: Lettre

Publications

No results were found for the filter!

Book Chapter


  1. Zeitschrift für interkulturelle Germanistik

    Sabine Egger: Dialog mit dem Fremden. Erinnerung an den »europäischen Osten« in der Lyrik Johannes Bobrowskis. Würzburg: Königshausen & Neumann 2009

    Seiten 183 - 187

  2. Poetologie der Stimmung

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  3. Inhalt

    Seiten 5 - 10
  4. Einleitung

    Seiten 11 - 58
  5. I. Systematische Orte der Stimmung in der philosophischen Existenzialanalytik und in der historischen Literaturanalyse

    Seiten 59 - 96
  6. II. Die phänomenologische Interpretation der Stimmung (Heidegger) und ihre poetologische Bedeutung

    Seiten 97 - 126
  7. III. Poetologische Theoretisierung der Stimmung und die methodische Ausrichtung des Begriffes

    Seiten 127 - 164
  8. IV. Historische Perspektivierung und Prämissen

    Seiten 165 - 196
  9. I. Formen Kultureller Selbstverständigung Und Emotionaler Mitteilung

    Seiten 197 - 220
  10. II. Raum und Konfiguration

    Seiten 221 - 288
  11. III. Ästhetische Verfugungen von Raum und Zeit

    Seiten 289 - 322
  12. IV. Fazit - Raumästhetik, Übertragungsdynamik und Weltbeziehungen

    Seiten 323 - 330
  13. I. Empfindsame Konstellationen

    Seiten 331 - 350
  14. II. Das Welt-Ideal der Sphärenharmonie und seine Übertragung in Stimmungen

    Seiten 351 - 398
  15. III. Ästhetische Transfiguration der Harmonie. Von der Stimmung der Seele zum Roman als Allegorie

    Seiten 399 - 412
  16. IV. Exkurs - Weitere Beispiele ästhetischer Stimmungen in Textpassagen aus deutscher Erzählprosa bis 1800

    Seiten 413 - 430
  17. I. Konflikte und Stimmungen. Die Tragödie, Lessing und die Dramen des Sturm und Drang

    Seiten 431 - 436
  18. II. Tragische Verstimmungen. Analyse von Ludwig Tiecks Tragödie Der Abschied

    Seiten 437 - 460
  19. III. Die intermediale Anfangskonfiguration. Die weitere Entwicklung der Stimmung im Werk Tiecks. Seine Lyrik in der Frühromantik

    Seiten 461 - 468
  20. Schluss

    Seiten 469 - 478
  21. Literatur

    Seiten 479 - 512
  22. Zitierweise

    Seiten 512 - 513
  23. Siglen

    Seite 513
  24. Backmatter

    Seiten 514 - 518

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement