Jörg H. Gleiter

Jörg H. Gleiter (Prof. Dr.) is Chair for Architectural Theory. Since April 2015 he has been the Director of Business at the Institute for Architecture (IfA) and a member of the Academic Board of the TU Berlin. Studies at Tübingen University, Technical University Berlin (Dipl. Eng.), IUAV (Istituto universitario di architettura di Venezia) and Columbia University in New York (M.S. in Advanced Architectural Design). Collaborations in the architectural firm Eisenmann Architects (New York), Leeser Architecture (New York) as well as in various architectural firms in Italy and Germany. In 2002 he completed his PhD at the Bauhaus University Weimar, where he also completed his habilitation in 2007. He is the editor of the series »Thinking Architecture« (transcript Verlag Bielefeld) and co-editor of the online journal for architectural theory »Cloud-Cuckoo-Land«.

Series Editor: ArchitekturDenken/Architecture Theory and Aesthetics

transcript-Publications in the Research Fields: Architecture, Architecture and Design, Design, Philosophy, Philosophy of Media, Philosophy of Language and Aesthetics

Publications in the Series: ArchitekturDenken/Architecture Theory and Aesthetics

Web: TU Berlin

Publications

No results were found for the filter!

Book Chapter


  1. Architekturtheorie heute

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seite 5
  3. Vorwort

    Seiten 6 - 9
  4. Einführung

    Seiten 10 - 25
  5. Bild und Zeichen

    Seiten 26 - 55
  6. Stil und Ornament

    Seiten 56 - 91
  7. Leibliche Symbolik

    Seiten 92 - 128
  8. Personenregister

    Seiten 129 - 131
  9. Architektur Denken - Die Reihe

    Seiten 132 - 134

  10. Welten und Gegenwelten. Essays zur Architektur

    Vorwort

    Seiten 6 - 11

  11. Urgeschichte der Moderne

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  12. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  13. 1 Strukturales Denken in der Architektur

    Seiten 7 - 23
  14. 2 Gelebter Raum der Erinnerung

    Seiten 25 - 40
  15. 3 Architekturtheorie: Denkmal einer Krise

    Seiten 41 - 54
  16. 4 Steinsäule und Stahlträger

    Seiten 55 - 86
  17. 5 Ästhetik am Nullpunkt

    Seiten 87 - 104
  18. 6 Vorwärts zur Tradition

    Seiten 105 - 120
  19. 7 Urgeschichte der Moderne: Japan

    Seiten 121 - 140
  20. Nachwort

    Seiten 141 - 145
  21. Anmerkungen

    Seiten 146 - 157
  22. Inhaltsübersicht

    Seiten 158 - 162

  23. Symptom Design

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  24. Inhalt

    Seite 5
  25. Architektursemiotik: Ein- und Ausblicke

    Seiten 7 - 19
  26. Präsenz der Zeichen. Vorüberlegungen zu einer phänomenologischen Semiotik der Architektur

    Seiten 148 - 181
  27. Personenregister

    Seiten 231 - 233
  28. Bildnachweis

    Seiten 234 - 235
  29. Autoren

    Seiten 236 - 238
  30. Backmatter

    Seiten 239 - 240

  31. Architektur und Philosophie

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  32. Inhalt

    Seiten 5 - 7
  33. Architektur und Philosophie

    Seiten 9 - 19
  34. Condicio architectonica: Zum Verhältnis von Philosophie und Theorie der Architektur

    Seiten 39 - 57
  35. Anmerkungen Jörg H. Gleiter, Ludger Schwarte

    Seiten 237 - 284
  36. Autoren

    Seiten 285 - 290
  37. Architektur Denken

    Seiten 291 - 292

  38. Das Verschwinden des Architekten

    Notation und Autorenschaft

    Seiten 195 - 212

  39. Size Matters - Understanding Monumentality Across Ancient Civilizations

    Monumentalbaukunst - Architektur als erweiterter Denk- und Erfahrungsraum

    Seiten 93 - 98

  40. Das Diaphane

    Köstliche Empfindungen. Vorwort

    Seiten 11 - 13

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement