André Eiermann

André Eiermann, Universität Giessen, Germany

transcript-Publications in the Research Fields: Dramatic and Dance Theory, Dramatic Theory

Publications in the Series: MediaAnalysis

Publications

No results were found for the filter!

Book Chapter


  1. Zwischenspiele

    Die Szene des Unkörperlichen. (Trans-)Formationen von Zeit, Raum und Text in Stifters Dinge von Heiner Goebbels

    Seiten 330 - 348

  2. Postspektakuläres Theater

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  3. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  4. Vorwort

    Seiten 9 - 10
  5. Einlass: Postspektakuläres Theater

    Seiten 11 - 30
  6. Programm: Thesen - Theorie - Aufbau - Methoden

    Seiten 31 - 46
  7. Prolog: dramatisch - postdramatisch - postspektakulär

    Seiten 47 - 48
  8. I.1. Signifikanten des Begehrens: Postspektakuläre Videobilder

    Seiten 53 - 55
  9. I.2. Zwei im Dreierverhältnis: Two von Paul Gazzola

    Seiten 56 - 89
  10. I.3. Face-Inter-Face: Looking for a missing employee von Rabih Mroué

    Seiten 89 - 108
  11. II.1. Jenseits der Body-Art: Postspektakuläre Körper

    Seiten 112 - 121
  12. II.2. Organlose Körper

    Seiten 121 - 129
  13. II.3. Körperlose Organe

    Seiten 129 - 148
  14. II.4. Dimensionen der Entstellung in Arbeiten von Mette Ingvartsen

    Seiten 148 - 186
  15. II.5. Theater des Virtuellen: Körperlose Organe und Genießen des Anderen

    Seiten 186 - 191
  16. II.6. Jenseits des Spiegels: Pièce pour bras von Brice Leroux

    Seiten 191 - 202
  17. III. Theater der Objekte

    Seite 205
  18. III.1. Exzessive Objekte statt ekstatische Dinge: Postspektakuläre Gegenstände

    Seiten 205 - 207
  19. III.2. Objekthaftigkeit: Vom Objekt als Gegenstand zum Objekt als Abwesenheit

    Seiten 207 - 230
  20. III.3. Jenseits der Leinwand: M.#10 Marseille von Romeo Castellucci/ Socìetas Raffaello Sanzio

    Seiten 230 - 238
  21. III.4. Wenn die Dinge stiften gehen: Stifters Dinge von Heiner Goebbels

    Seiten 238 - 266
  22. IV.1. Inszenierung als ,Exszenierung': Postspektakuläre Rahmung

    Seiten 269 - 270
  23. IV.2. Die Ansage: This Performance von David Weber-Krebs

    Seiten 270 - 271
  24. IV.3. Die ,Vor-Schrift': One Minute Sculptures von Erwin Wurm

    Seiten 272 - 278
  25. IV.4. Informations-Artikulation zwischen Zeigen und Erzählen

    Seiten 279 - 280
  26. IV.5. Information als selbstreflexive Rahmung: Die Metaisierung des ,Neben-Sächlichen'

    Seiten 280 - 289
  27. IV.6. ,Par-Agon' statt Hypermarkt: Český Sen - Der tschechische Traum von Vít Klusák/Filip Remunda

    Seiten 289 - 305
  28. IV.7. ,Neben-Schauplatz' statt Hypertheater: The Theatre von International Festival

    Seiten 305 - 336
  29. V.1. Von der Aufführung zum Text, vom Text zur Aufführung und zurück: Ein Exkurs

    Seiten 341 - 355
  30. V.2. Konsequenzen

    Seiten 355 - 392
  31. V.3. Ästhetische Erfahrung als Genießen des Anderen: Ein Resümee

    Seiten 392 - 399
  32. V.4. Revue-Passe

    Seiten 399 - 408
  33. Bibliographie

    Seiten 409 - 420
  34. Abbildungsverzeichnis

    Seiten 421 - 422
  35. Backmatter

    Seiten 423 - 424

  36. Episteme des Theaters

    Illusion. Episteme. Dispositiv

    Seiten 151 - 162

  37. Theater als Kritik

    ›I HATE THEATRE - IT'S JUST ILLUSION‹. Eine Praktik des Scheins als kritische Praxis: Zur Ironisierung anti-illusionistischer Topoi in Iggy und Maike Lond Malmborgs Per formance 99 Words for Void

    Seiten 103 - 110

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement