Ralf von Appen

Ralf von Appen is professor for theory and history of popular music at the University for Music and Performing Arts Vienna. He has been on the board of the German society for popular music studies from 2008 to 2020.

transcript-Publications in the Research Fields: Cultural Studies, Cultural Studies, Cultural Theory, Musicology, Popular Culture, Popular Music

Publications in the Series: Beiträge zur Popularmusikforschung, texte zur populären musik

Web: mdw
Academica.edu

Publications

No results were found for the filter!

Book Chapter


  1. Pop Sounds

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. INHALT

    Seiten 5 - 8
  3. Editorial

    Seiten 9 - 10
  4. The Rougher the Better. Eine Geschichte des ødreckigen Soundsï, seiner ästhetischen Motive und sozialen Funktionen

    Seiten 101 - 122
  5. Zu den Autoren

    Seiten 229 - 231
  6. Backmatter

    Seiten 232 - 234

  7. Keiner wird gewinnen

    DIE WERTUNGSKRITERIEN DER DEUTSCHLAND SUCHT DEN SUPERSTAR-JURY VOR DEM HINTERGRUND SOZIALER MILIEUS UND KULTURINDUSTRIELLER STRATEGIEN

    Seiten 187 - 208

  8. Der Wert der Musik

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  9. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  10. I.0 Ein erster Ausgangspunkt: Ich

    Seiten 11 - 14
  11. I .1 Ein zweiter Ausgangspunkt: Der blinde Fleck der Popularmusikforschung

    Seiten 15 - 44
  12. I.2 Ein dritter Ausgangspunkt: Kneifs Bestimmung der Musikästhetik

    Seiten 45 - 50
  13. II.0 Methode und Stichprobe

    Seiten 53 - 80
  14. II.1 Qualitäten der Songtexte

    Seiten 81 - 94
  15. II.2 Kompositorische Qualitäten

    Seiten 95 - 104
  16. II.3 Interpretatorische Qualitäten

    Seiten 105 - 114
  17. II.4 Authentizität und andere menschliche Qualitäten

    Seiten 115 - 134
  18. II.5 Emotionale Qualitäten

    Seiten 135 - 162
  19. II.6 Originalität, Neuheit, Vielfalt, Langeweile: das Interessante

    Seiten 163 - 184
  20. II.7 Sonstiges

    Seiten 185 - 188
  21. II.8 Bewertung der empirischen Studie

    Seiten 189 - 198
  22. III.0 Einleitung

    Seiten 201 - 210
  23. III.1 Das bloße Erscheinen: Musik als Objekt der Kontemplation

    Seiten 211 - 232
  24. III.2 Das atmosphärische Erscheinen: Musik als Objekt der Korrespondenz

    Seiten 233 - 258
  25. III.3 Das artistische Erscheinen: Musik als Objekt der Imagination

    Seiten 259 - 288
  26. III.4 Der Wert der Musik

    Seiten 289 - 292
  27. EPILOG: ICH (UND DER APFELMANN)

    Seiten 293 - 296
  28. LITERATURVERZEICHNIS

    Seiten 297 - 318
  29. AUSWAHLDISKOGRAPHIE

    Seiten 319 - 320
  30. ANHANG

    Seiten 321 - 340
  31. Danke!

    Seite 341
  32. Backmatter

    Seiten 342 - 343

  33. No Time for Losers

    Pop zwischen Historismus und Geschichtslosigkeit. Kanonbildungen in der populären Musik

    Seiten 25 - 50

  34. Black Box Pop

    AABA, Refrain, Chorus, Bridge, PreChorus - Songformen und ihre historische Entwicklung

    Seiten 57 - 124

  35. Ware Inszenierungen

    SCHEIN ODER NICHT-SCHEIN? ZUR INSZENIERUNG VON AUTHENTIZITÄT AUF DER BÜHNE

    Seiten 41 - 70

  36. Analyzing Black Metal - Transdisziplinäre Annäherungen an ein düsteres Phänomen der Musikkultur

    Reflexionen zur Analyse von Sat yricons "Mother North"

    Seiten 155 - 174

  37. Pop weiter denken

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  38. INHALT

    Seiten 5 - 6
  39. EDITORIAL

    Seiten 7 - 9
  40. ZU DEN AUTOREN

    Seiten 263 - 268

  41. (Dis-)Orienting Sounds - Machtkritische Perspektiven auf populäre Musik

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  42. INHALT

    Seiten 5 - 6
  43. Editorial

    Seiten 7 - 10
  44. Zu den Autor* innen

    Seiten 305 - 310

  45. One Nation Under a Groove - »Nation« als Kategorie populärer Musik

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  46. INHALT

    Seiten 5 - 6
  47. EDITORIAL

    Seiten 7 - 14
  48. ZU DEN AUTOR*INNEN

    Seiten 229 - 234

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement